Strafbefreiende Selbstanzeige

Kaum ein Bereich des Steuerrechts hat in den letzten Jahren die Öffentlichkeit (hier: insbesondere die Medien) und den Gesetzgeber so beschäftigt wie der § 371 AO, die strafbefreiende Selbstanzeige.

Prominente „Steuersparer“ wie Alice Schwarzer, Uli Hoeneß oder der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post AG Klaus Zumwinkel weckten die Aufmerksamkeit des Boulevard und brachten das Thema auf die ersten Seiten der Tageszeitungen.

Im Jahr 2011 wurde das Gesetz aufgrund des Anstiegs der bekannt werdenden “Steuersünder“ (durch zahlreiche Ankäufe von CDs mit Steuerdaten aus der Schweiz) verschärft.

Zum 01.01.2015 wurden nochmals Korrekturen vorgenommen, die die Straffreiheit an weitere Voraussetzungen knüpft, und den Umfang des nachzuerklärenden Zeitraums erweitert.

Die Frage zu beantworten, ob diese politische Entwicklung der Erschwerung einer strafbefreienden Selbstanzeige sinnvoll ist oder lediglich vom politischen Populismus geprägt ist, hilft demjenigen, der überlegt vorhandenes, unversteuertes Vermögen in den steuerlichen Bereich zurückzuholen nicht weiter.

Er muss mit der Angst leben entdeckt zu werden; mit den Folgen Bestrafung und ggf. negative Publicity. Und dies selbst in Fällen, die unverschuldet sind, weil es sich z.B um ein “geerbtes Problem“ handelt.

Hier stellt sich die Frage nach:

1. Auslöser für strafrechtliche Ermittlungen

2. Vollständigkeit der Unterlagen / Klärung der Aufarbeitungsmöglichkeiten

3. möglichen Berichtigungstatbestände

4. Beratungserwägungen vor der Erstattung einer Selbstanzeige

5. Steuerhinterziehung oder leichtfertige Steuerverkürzung

In den vergangenen Jahren haben wir mehrfach Mandanten geholfen die Strafbefreiung durch eine wirksame Selbstanzeige zu erreichen.

In Kooperation mit der erfahrenen Rechtsanwaltskanzlei Sedlatzek, haben wir ein individuelles Konzept zur diskreten Bearbeitung der strafbefreienden Selbstanzeige entwickelt.

Die erfolgreiche Umsetzung der strafbefreienden Selbstanzeige erfolgt in enger Absprache zwischen Mandanten und Beratern.